Qualität und Umwelt

Alle von Lesjöfors gelieferten Schraubenfedern sind innerhalb des Unternehmens einer Qualitätssicherung unterworfen und gefertigt worden. Lesjöfors benutzt nur Federstahl von Lieferanten, die höchste Anforderungen sowohl für die Innen- als auch die Oberflächenqualität erfüllen können. Alle Konstruktionen für Chassisfedern sind qualitätsgeprüft und auf der Grundlage der besten verfügbaren Technologien gefertigt worden.

Die Last- und Umlenkungsparameter werden während des ganzen Fertigungsverfahrens von der Qualitätskontrolle gesichert. Um zu überprüfen, dass das Ergebnis innerhalb der vorgegebenen Toleranzen liegt, wird vor der Oberflächenbehandlung ein abschließender Belastungstest durchgeführt, wie rechts zu sehen ist. Die wichtigsten Messungen betreffen die Last auf der dem Druck unterworfenen Länge, die Länge bei Leergewicht, die Last auf Länge der Unebenheit und die Federkonstante.

Die Oberflächenbehandlung wird mit einer fortgeschrittenen Zinkphosphatsystemmethode durchgeführt, welche zusammen mit Pulverfarbe einen galvanischen Schutz gegen Korrosion und einen guten kosmetischen Endanstrich sichert.

Die große Anzahl der Federnprodukte auf dem Zubehörmarkt und die Wichtigkeit der Kennzeichnung des korrekten Produkts machen die Kennzeichnungsetikettierung wichtig. Um die genaueste und sicherste Kennzeichnung der Feder zu garantieren, muss die ID-Nummer der Feder während des gesamten Fertigungsverfahrens folgen.

Bei Lesjöfors wird jede Feder deutlich vom ersten Fertigungsschritt an gekennzeichnet, bis die Tintenstrahlkennzeichnung auf jeder Feder in der Farbauftragsanlage angebracht wird.

Die Lesjöfors Werksleitung und das Qualitätssystem sind gemäß der Qualitätssicherungsnorm EN ISO 9001:2008 und der Umweltnorm ISO 14001:2004 zertifiziert; eine Überprüfung findet durch Dritte (TÜV) statt.


The Complete Spring Supplier
© 2019 Lesjöfors Automotive. Alle Rechte vorbehalten.